Hier finden Sie uns

Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung e.V.

Hacklingerstraße

29389 Bad Bodenteich

Kontakt

Rufen Sie einfach an

05824-1357 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung e.V.
Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung e.V.

Veranstaltungen

Reitabzeichenabnahme in Bad Bodenteich 2018

 

Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung e.V. bot Abnahme von Reitabzeichen an.

 

In den Osterferien liefen die Vorbereitungen für die Abnahme der Reitabzeichen auf Hochtouren.

Der Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung e.V. hatte diese Aktion geplant und genügend interessierte Reiterinnen und Reiter zusammen bekommen.

Geübt wurde sowohl theoretisch als auch praktisch. Dafür stand ein bewährtes Team zur Verfügung. Die Theorie übernahmen Andrea Zinke und Nadine Heuermann. Den Dressurunterricht erteilte Barbara Hartung und den Springunterricht managte Maleica Oetzmann.

 

Die Prüfung selbst nahmen die Turnierrichter Ulrike Wollesen und Karl Wenzel ab. Beide lobten die Prüflinge für ihre guten Leistungen, die sie gezeigt hatten. Sie dankten auch den Trainern und Organisatoren für Vorbereitung und überhaupt für die Möglichkeiten, solch eine Abzeichenabnahme zu anzubieten. Voraussetzung dafür sei ein intaktes Vereinsleben. Die Richter appellierten aber auch an die Reiter, ihren vierbeinigen Freunden, also den Pferden und Ponies für das Vertrauen ebenso zu danken wie den Eltern und Gönnern, die ihnen diesen Sport ermöglichen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Den Basispass bestanden Ulrike Lemke, Denise Frank, Janika Führer, Jennifer Moritz, Nils -Ole Heuermann und Nova Joleen Richter.

 

Das Reitabzeichen 5 erhielten Finn- Matti Heuermann, Samantha Oetzmann, Carla Rose, Luc Bargmann, Janika Führer und Nova Joleen Richter.

 

Über das Reitabzeichen 4 freuen sich Alina Cermann, Jana Zabielski, Luisa Henke und Johanna Meinecke.

 

Das Reitabzeichen 4 Dressur absolvierten Freda Zinke und Enya Heine und das Reitabzeichen 4 Springen Christina Fuhlbohm.

 

Generalversammlung am 24.02.2018

 

Sehr aktive Jugend

Generalversammlung des Reit- und Fahrvereins Bodenteich und Umgebung e.V.

Nachwuchsprobleme hat der Reit- und Fahrverein Bodenteich nicht. Die jungen Reiterinnen und Reiter sind sehr aktiv und gut unterwegs sowohl für den Verein als auch in Mannschaften für den Kreis und den Bezirk. Und stark vertreten sind sie im Drei- und Vierkampf sowie bei den Jungzüchtern. Dafür bietet der Reitverein auch Trainingsmöglichkeiten in Form von Lehrgängen und regelmäßigem Unterricht, wie die Jugendwartin Anja Niebuhr in ihrem Bericht ausführte. Sie ist sehr stolz auf den Reiternachwuchs und ehrte gerne die drei besten von ihnen. Auf den ersten Platz kam Carla Rose, gefolgt von Freja Klopp und Jella Niebuhr. Bei den Senioren erreichte Lena Kaupke die Spitze, die Plätze zwei und drei belegten Ronja Domenz und Sarah Damm.

 Bei den Wahlen wurde die Jugendwartin Anja Niebuhr einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Bestätigt wurden auch die Beisitzer Andrea Zinke und Anke Michaelis, für  Sybille Aday, die auf eigenen Wunsch ausschied, kommt Hans Joachim Trumpf neu hinzu. Neue Kassenprüferin wurde Christiane Voß-Führer.

Die Jugend wählte Josephine Gade zur Jugendsprecherin, ihre Vertreterin ist Lea Niebuhr und Schriftführerin Ida Gade.

Frank Hauptmann, der als zweiter Vorsitzender die Versammlung leitete, führte die baulichen Maßnahmen auf der Reitanlage aus. So wurde die Reithalle energetisch saniert. Durch den Einbau von LED-Lampen lässt sich deutlich Strom sparen. Um den großen Springplatz werden Wasser-, Strom- und Lautsprecherkabel gelegt. „Damit haben wir keine Kabelage mehr auf dem Turnier“, so Hauptmann. Auch die Abreiteplätze werden neu gestaltet.

Das Reitturnier im Mai steht quasi schon vor der Tür. In diesem Jahr finden die Kreismeisterschaften in Bad Bodenteich statt, ebenso der Oldie-Cup. Neu sind in diesem Jahr zwei reine Ponyprüfungen. Da es sich im vergangenen Jahr bewährt hat, bleibt der Eintritt zum Turnier weiterhin frei.   

 

 

 

 

Wenn die Fee den Zauberstab erhebt…

Weihnachtsreiten des Reit- und Fahrvereins Bodenteich und Umgebung

 

 

…dann erwachen die Figuren nachts im Spielzeugladen zum Leben. In der weihnachtlich geschmückten Reithalle führte Anja Niebuhr als Fee durch das Programm. Immer wenn sie ihren Zauberstab schwenkte, erwachte eine Gruppe Figuren und präsentierte sich zu passender Musik den zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne.  Die Schlümpfe hatten zu flotter Musik eine Springquadrille eingeübt, als Einhörner demonstrierten Frederike Schucht und Ronja Domenz mit Shetty-Ponys, Warm- und Kaltblütern eindrucksvolle Zirkuslektionen, die Longenkinder  zeigten als Clowns ihr Können in allen drei Gangarten und die Führzügelkinder, als Eisenbahnzüge verkleidet, saßen sicher bei Schritt und Trab im Sattel. Eine Dressuraufgabe stellten Barbie und Ken vor.

Die Fee erweckte auch Heidi und Peter, die zu Tiroler Musik einen Pas de Deux ritten. Und in einem Spielzeugladen gibt es natürlich noch Cowboys und Indianer. Wie es sich für solche gehört, wurde bei ihrer Quadrille Stangenarbeit mit eingebaut.   

Ein Haflingerschaubild der Kutschfahrer mit zwei Zweispännern und einem Einspänner machte Lust auf Kutsche fahren. In flottem Trab fuhren Carl und Karsten Klingenberg sowie Martina König eine Dressuraufgabe, was in einer Reithalle eine besondere Herausforderung darstellt. Und noch ein Kutschenschaubild gab es: Fiona Alt und ihre Beifahrer Finn-Matti und Nils-Ole Heuermann kamen in Gardeuniformen hereingefahren. Finn-Matti spielte dann auf der Kutsche stehend mit seiner Trompete ein Weihnachtslied.  

Die Zuschauer erlebten zwei unterhaltsame Stunden und waren sehr angetan von den schönen Kostümen, den hübsch geschmückten Pferden und Ponys sowie den sehr gelungenen Vorführungen. Verantwortlich dafür waren in diesem Jahr Nadine Heuermann und Ronja Domenz, die viel Zeit und Engagement in die Vorbereitung investiert haben.

Und endlich brachte die Kutsche den Weihnachtsmann mit seinem Sack voller Geschenke.

 

 

 

Hubertusjagd 2017

 

Grenzübergreifend durch Wald und Flur

Fuchsjagd des Reit- und Fahrvereins Bodenteich startet in Sachsen-Anhalt.

„Himmel, Erde, Luft und Meer zeugen von des Schöpfers Ehr; …“, mit diesem Jahreszeitenlied begann der Jagdsegen von Pastorin Arnheim aus Suhlendorf. Die diesjährige Jagd des Reit- und Fahrvereins Bodenteich und Umgebung wurde von der Fähe Fiona Alt ausgerichtet und startete in Schmölau, Kreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt. Sowohl für die Pastorin als auch für den Reitverein war der Jagdsegen ein Novum. Arnheim verdeutlichte anhand des Lebens des Heiligen Hubertus die Verantwortung des Jagdwesens gegenüber der Natur und segnete Teilnehmer, Pferde und Hunde. Denn auch die Niedersachsenmeute aus Dorfmark war wieder mit von der Partie.

Dann riefen die Jagdhornbläser auf zur Jagd. Vorne weg legte

der Vorreiter zusammen mit der Fähe zunächst die Schleppe für die Jagdstrecke. In diesem Jahr hatten die Reiter 18,5 km zu bewältigen mit insgesamt 25 Sprüngen. Dabei wechselten die Reiter mehrmals das Bundesland. Mal galoppierten sie durch Sachsen-Anhalt und mal durch Niedersachsen. Die Teilnehmer der Niedersachsenmeute waren sehr angetan von den hervorragenden reiterlichen Jagdmöglichkeiten an der ehemaligen Grenze.

 

Das Highlight der Jagd ist natürlich das Ausreiten der neuen Majestäten. Nach einer Verschnaufpause und nachdem die Hunde versorgt waren, riefen die Jagdhornbläser, die musikalisch das gesamte Geschehen begleiteten, erneut zur Jagd auf.

 

Bei den Gästen holte sich Dijanndra Gußmann aus Wrestedt die Lunte und Gästejugendfähe wurde Chalina Nachtigall aus Emern. Sowohl Chalina als auch ihr Pony haben das erste Mal bei einer Jagd mitgemacht. Nun ging es um die vereinseigenen neuen Füchse oder Fähen. Marit Elisabeth Leichtmann hatte es nicht so leicht, von ihrem Pony aus an den Fuchsschwanz zu kommen, doch sie ließ nicht locker und setzte sich beherzt durch. Sie ist somit neue Vereinsjugendfähe.

Und neue Vereinsfähe wurde nach einem spannenden Finale Ronja Domenz. Bereits vor fünf Jahren hatte Ronja Domenz  schon mal nach der Lunte gegriffen, so dass sie bereits Erfahrung als Fähe mit all den Verantwortungen und dem Ausrichten einer Reiterjagd hat.

 

Wie es beim Reitverein Bodenteich Tradition ist, werden die neuen Majestäten auf dem Hubertusball, der abends folgt, geehrt und gebührend gefeiert. 

 

Reitabzeichen 2017

 

Gut gerüstet in die Turniersaison

 

Abzeichenabnahme beim Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung

Unter den wachsamen Augen der Turnierrichterinnen Nina Krohne und Konstanze Neumann haben große und kleine Reiterinnen und Reiter ein Abzeichen absolviert. Zwei Wochen lang wurden sie darauf vorbereitet von Andrea Zinke, Barbara Hartung, Fabiana Iqbal und Nadine Heuermann. Diese vier Trainerinnen haben in Sachen Dressur, Springen und Theorie ganze Arbeit geleistet, so dass alle bestanden haben. Das Reitabzeichen RA 10 legte Nils-Ole Heuermann ab, das Abzeichen RA 7 Luc Bargmann. Zum RA 6 traten Kim Bargmann und Carla Rose an.

Den Basispass erhielten Alina Cermann, Janine Engel,  Alina und Alida Tepelmann. Für das Abzeichen RA 5 stiegen Alina Cermann, Marit- Elisabeth Leichtmann, Enya Heine, Janine Engel, Ehlar Klopp und Jana Zabielski in den Sattel. Dem Abzeichen RA 4 stellten sich Josephine und Ida Gade sowie Kathleen Bruch.

Jeder, der ein Pferd ausbildet, weiß, wie wichtig Longenarbeit ist. Daher gibt es auch für diesen Bereich Abzeichen. Das große Longierabzeichen RLA 4 erhielt Finn-Matti Heuermann und Nadine Heuermann wagte sich sogar an das RLA 3, bei dem das Pferd an der Doppellonge gearbeitet wird.

Nun sind sie alle gut gerüstet für die kommende Turniersaison und können sich den Herausforderungen der Wettbewerbe und Prüfungen stellen.

 

Generalversammlung 04. März 2017

Volles Programm

 

Mitgliederversammlung des Reit- und Fahrvereins Bodenteich und Umgebung e.V.

 

Wieder viel auf dem Zettel für dieses Jahr steht beim Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung. Dazu gehören das Reitturnier, u.a. mit Ausrichtung des Hermann Schridde Gedächtnis Preises und des VGH Cups, die Fuchsjagd, bei der sich die Niedersachsenmeute etabliert und die um den ehemaligen Grenzstreifen führen wird, und das traditionelle Weihnachtsreiten, das jedes Jahr viele Zuschauer anzieht.

 

Der 1. Vorsitzende Ottmar Zinke ließ das vergangene Jahr Revue passieren, das ebenfalls voller Termine war. Neben den feststehenden Veranstaltungen gab es gesellige Aktivitäten für alle Mitglieder, Lehrgänge und Unterricht für die Aktiven, Arbeitseinsätze sowie Instandhaltungsarbeiten. Dies alles wird sich auch in diesem Jahr fortsetzen.

 

Deutlich wurde auch, dass der Verein keine Nachwuchsprobleme hat. Darüber freut sich auch die Jugendwartin Anja Niebuhr mit ihren Jugendsprechern Josefine Gade und Jolina Eder, die ihren Vorstand mit Freya Klopp als Schriftführerin erweitern.

Der Verein bietet auch in diesem Jahr wieder viele Events für alle an, wie beispielsweise ein VIP-Shopping Abend bei Equiva, den Ostermontagsausflug, die Abzeichenabnahme im April, Trecker- und Kutschfahrten, Boßeln und natürlich darf auch das traditionelle Biwak im Sommer nicht fehlen.

 

Die Turnierreiter des Vereins waren im vergangenem Jahr wieder fleißig unterwegs und sammelten über 100 Schleifen für den RFV.

Die erfolgreichsten Reiter im Jugendbereich sind Freya Klopp gefolgt von Jella Niebuhr und Marit Leichtmann. Bei den Senioren Maren Lippel vor Lena Kaupke und Anika Leichtmann.

 

Bei den Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Frank Hauptmann sowie die Kassenwartin Tanja Cermann einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Da Miriam Holzapfel wegen Umzug ihren Posten als Beisitzer abgegeben hat, wurde Anke Michaelis neu in den Vorstand gewählt. Neue Kassenprüferin ist Nadine Heuermann.

 

 

Weihnachtsreiten 2016

 

Cinderella hoch zu Ross

Reit- und Fahrverein Bodenteich und Umgebung führt Musical auf

 

Eine wunderschöne Darbietung des Walt Disney Musicals Cinderella gab es in der weihnachtlich geschmückten Reithalle in Bad Bodenteich. Die Kinder und Jugendlichen des Reitvereins schlüpften in die verschiedenen Rollen des Märchens und verkörperten diese zu Pferd in passenden Kostümen. Eine Augenweide! Auch die Kulisse, gebaut aus Hindernissen war hervorragend gelungen und rundete das Bild ab. Die Zuschauer auf der vollbesetzten Bühne waren sehr angetan und sparten nicht mit Applaus.

 Die Mäuse, die Freunde und Helfer Cinderellas, wurden von den Jüngsten des Reitvereins dargestellt, von den Führzügelkindern. Die Mäuseanführer, die Stiefmutter und ihre Töchter vertraten die Ponyreiter, ebenso der Herold alias Luc Bargmann, der es sich nicht nehmen ließ, das Springtalent seines Ponys unter Beweis zu stellen.

Eine Sondereinlage gab Petra Brackenhoff als Fee: sie demonstrierte mit ihrem Rappen schon höhere Dressurlektionen. Die Balldamen, eine hübscher als die andere, führten eine Dressurquadrille vor. Cinderella kam in der Kutsche zum Ball, gefahren vom jüngsten Kutschfahrer des Vereins Finn-Matti Heuermann mit seiner Shetty-Stute Nelli. Der Höhepunkt des Abends war der Pas de Deux von Cinderella (Freya Klopp) und dem Prinzen (Josefine Gade) mit ihren Großpferden, die mit Lichterketten an Mähnen, Rücken, Schweif und Beinen geschmückt waren. Sie ritten zu dem Song von Ella Endlich „Küss mich, halt mich, lieb mich“ - ein eindrucksvolles Bild in der dafür abgedunkelten Halle.

Und schließlich kam der Weihnachtsmann mit vielen Geschenken für die Kleinen. Ihn brachte Karl Klingenberg mit seiner Kutsche, die von zwei Haflingern gezogen wurde.   

 

 

Biwak 2016  RFV Bodenteich

 

Auch in diesem Jahr fand das mittlerweile schon traditionelle Biwak des RFV Bodenteich statt.

 

Gut 20 Kinder und Jugendliche waren der Einladung der Jugendwartin Anja Niebuhr gefolgt und kamen mit „Sack und Pack“, und ganz wichtig: Pony!, auf die Anlage des RFV nach Bad Bodenteich.

In diesem Jahr konnte Anja die Reiterin Petra Brakenhoff für die drei Tage als Trainerin gewinnen.

Petra hat die Kids sowohl im Dressur- als auch im Springreiten gecoucht und alle Pferde-Reiter-Paare auf ihrem Leistungsstand abgeholt und zielgerichtet unterrichtet.

 

Ein weiterer Höhepunkt waren zwei Trainingseinheiten bei Ronja Domenz und Frederike Schucht, die allen mit viiiieeeel Geduld und Ruhe einige Zirkuslektionen beibringen konnten.

 

Des Weiteren durfte der Besuch im Waldbad Bodenteich nicht fehlen - und wenn es nur zum Duschen war! Außerdem hat der Vorstand alle Teilnehmer zum Bowlen eingeladen.

 

Auch am dritten Tag wurde trainiert, bevor das Abschlussgrillen mit Eltern  - schließlich brauchte man jemandem zum Aufräumen und Abbauen von „Bikini Bottom“ – das Biwak beendete.

 

Trotz der großen Gruppe und des großen Altersunterschiedes, war die Stimmung durchweg positiv, sodass sich alle einig sind: Sie freuen sich schon auf das Zelten in nächsten Jahr!!!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reitverein Bodenteich

E-Mail